Zuletzt aktualisiert am 13. MĂ€rz 2018 um 9:03

Was muss man wissen um digitales Marketing in China zu betreiben?

Die technologischen Entwicklungen in China schreiten in rasanten Schritten voran. Vor einigen Jahren noch als „Copycats“ verschriehen, ĂŒberholen die chinesischen Tech Firmen die westliche Konkurrenz in Sachen InnovationsfĂŒhrerschaft und Technologievorsprung seit einiger Zeit.

Auch im Internet geht es rasant zur Sache. Gerade im Social Media Bereich hat sich eine Plattform namens WeChat besonders hervorgetan. Durch die staatlich verordnete Abschottung der chinesischen Gesellschaft zu vielen großen Internet Plattformen der westlichen Welt (Facebook, Google, YouTube, …) haben sich interessante GegenentwĂŒrfe entwickelt, die die großen westlichen Vorbilder teilweise schon weit ĂŒberflĂŒgelt haben.

chinesische Firewall - freshestweb.com

Chinesische Firewall

Zu Beginn wurde viel kopiert von den großen Vorbildern wie Facebook, doch in den letzten Jahren lĂ€uft der Hase praktisch andersrum und Facebook kopiert viele Funktionen zurĂŒck die WeChat schon seit Jahren etabliert hat.

 

Doch wer sind zurzeit Chinas große Player im Internet und wie funktioniert digitales Marketing in China?

Um schnell einen kurzen Überblick zu bekommen, hier die grĂ¶ĂŸten Digital Plattformen in China zurzeit:

Infografik freshestweb Social Media europa china ctrip

Bei WeChat sollte man vielleicht auch erwĂ€hnen, dass diese Super App auch sehr viele Funktionen von Facebook abdeckt, aber grundsĂ€tzlich gestartet ist mit dem reinen Messenger Ansatz. Mittlerweile aber oft auch als „Facebook on steroids“ bezeichnet :)

WeChat = Whatsapp+Facebook. Als Reiseplattform hat sich CTrip = booking.com / Expedia usw. sehr stark vom Rest abgehoben. Und auch Pinterest und Instagram Klone haben rasanten Zuwachs. Interessant auch zu wissen, das Twitter Pendant Weibo hat seit November 2016 auch beim Marktwert das Original bereits ĂŒberholt :)

QQ ebenfalls von der Firma Tencent (WeChat) sollte man auch nicht ganz außer Acht lassen, aber als eher reiner Instant Messenger gedacht gibt es hier weniger FunktionalitĂ€t als bei WeChat.

 

Unangefochten an der Spitze steht WeChat

Ich will jetzt hier nicht mit Zahlendrescherei langweilen, aber ein paar Zahlen mĂŒssen doch genannt werden.
Statistic: Number of monthly active WeChat users from 2nd quarter 2010 to 3rd quarter 2016 (in millions) | Statista
Find more statistics at Statista

Seit dem Start in 2011 wurde ein unglaubliches Wachstum hingelegt, welches auch die Internet Entwicklung in China sehr schön wieder spiegelt. Zum Stand Q3 2016, hatte WeChat also bereits 846 Millionen aktive Nutzer im Monat (die also mindestens 1 im Monat aktiv gewesen sind). TĂ€glich nĂŒtzen die WeChat App ca. 500-600 Millionen User. Und jetzt kommt der Kracher: Schon Anfang 2016 nutzten 200 Millionen diese User WeChat auch als Payment Solution (Quelle: http://expandedramblings.com/index.php/wechat-statistics/) und 300.000 „offline“ GeschĂ€fte & KaufhĂ€user ermöglichen quasi „in Echt“ die Bezahlung mittels WeChat.

WeChat wird von vielen Analysten auch als Super App bezeichnet, da es schon fast Betriebssystem Ă€hnlich alle nĂŒtzlichen FunktionalitĂ€ten in einer App vereint. Facebook hechelt hier an Bandbreite (und manchmal auch Usability) noch weit hinterher.

Mehr zum direkten Vergleich von Facebook vs. WeChat in einem Artikel in naher Zukunft hier auf freshestweb.com (Um nichts zu verpassen, empfehle ich die Newsletter Anmeldung :)

[btnsx id=“817″]

 

 

China tech firmen vergleich zu facebook freshestweb.com

Chinas grĂ¶ĂŸte Tech Firmen im Vergleich zu Facebook (Quelle: statista)

Um hier noch etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen: QQ ist quasi das Twitter Pendant in China und gehört ebenfalls wie WeChat (Weixin in Chinesisch) zu der Firma Tencent. Weltweit gesehen hat Facebook natĂŒrlich noch die Nase vor, jedoch muss man sich hier ganz klar vor Augen halten wie schnell WeChat gewachsen ist und welche unvorstellbare Marktmacht es in China hat.

Quelle: Digital Jungle Blog

 

Auf welche Plattformen sollte man in China jetzt setzen?

Neben WeChat, bietet sich vor allem auch im Tourismus die Plattform Youku (YouTube Klon) an. Weiters ist auch Weibo, eine wichtige Plattform um Aufmerksamkeit zu generieren. Weibo kann man hauptsÀchlich als Twitter Ersatz verstehen.

Vereinfacht kann man also sagen, als Hub und Contentquelle kann ein WeChat Account dienen. Mittels Weibo generiert man zusÀtzlichen Traffic den man auf den WeChat Account lenkt und auf Youku hostet man seine Videos, die man in WeChat einbauen kann bzw. von WeChat und Weibo auf die Videos verlinkt. Mehr zu den WeChat Account Typen aber auch noch in einem spÀter Blogpost.

Als Digitale Visitenkarte schadet eine Webseite auch nicht, aber hier braucht man nicht ganz so viel hineinstecken wie in der westlichen Welt, da diese meist nur als „Proof“ kurz besucht werden ob die Firma auch wirklich existiert. FĂŒr SEO Maßnahmen ist eine Webseite aber ebenfalls eine gute Sache in China.

 

Wen sollte das ganze ĂŒberhaupt interessieren?

HauptsĂ€chlich Tourismus Betriebe und Organisationen. Der chinesische Outbound Tourismus wĂ€chst mit dem montetĂ€ren Aufstieg der Mittelschicht ebenfalls rasantestens und die Chinesischen Touristen strömen auch scharenweise nach Österreich. Hier empfehle ich eine sehr gute Zusammenfassung zum Chinesischen Gast von der Österreich Werbung – als Print BroschĂŒre gratis bestellbar hier. 

Je jĂŒnger die User desto internetaffiner und auch in Europa immer mit ihrem eigenen mobilen Internet Hotspot unterwegs. Hier macht sich ein eigener WeChat Account bezahlt und löst bei Chinesischen GĂ€sten erstaunte Blicke und extreme Freude aus durch die unerwartete Bereitschaft auch wertvolle Infos auf „ihrer“ Plattform in der eigenen Landessprache bereitzustellen. Chinesische GĂ€ste sind auch absolute SchnĂ€ppchenjĂ€ger und freuen sich immens ĂŒber spezielle Deals. Somit kann man einen schönen Aha bzw. „Wow“ Effekt erzielen bei seinen chinesischen GĂ€sten und eine starke Kundenbindung aufbauen.

Doch auch große Brands sollten diesen Zug nicht verpassen und WeChat im Auge behalten. Gerade das Luxussegment hatte hier schon frĂŒh einen guten Riecher, denn von Louis Vuitton und anderen Luxuxmarken gab es ja schon vor Jahren große Schlagzeilen zu den Umsatzrekorden in China.

Auch dazu wird es in nĂ€chster Zeit weitere BlogbeitrĂ€ge geben, wie z.Bsp: „Digitales Marketing fĂŒr Tourismusbetriebe in China“

Also Stay tuned :) -> daher am besten einfach beim Newsletter anmelden.

 

TL;DR (too long, didn’t read) – Zusammenfassung Digitales Marketing in China

Google, Facebook und YouTube funktionieren nicht in China.

WeChat ist der absolute Platzhirsch an Social Media Plattformen in China. Und WeChat hat seit einigen Jahren Facebook bei Weitem ĂŒberholt an FunktionalitĂ€t und IntensitĂ€t wie stark die User es nutzen.

Mit Plattformen wie Youku (Chinesisches YouTube), WeChat (Chinesisches Facebook+Whatsapp) und Weibo (Chinesisches Twitter) kann man jedoch ein sehr gutes Digitales Marketing Konzept aufbauen und eine immense Zahl an Chinesischen Usern erreichen und auch in Österreich noch einen Wow Effekt erzielen bei den Chinesischen GĂ€sten. Dieser Blogbeitrag dient als leichter Einstieg in das Thema und in den nĂ€chsten Wochen und Monaten werden wir weiter in die Tiefe gehen zu digitalen Online Marketing Möglichkeiten in China.

Und wie kann ich das ganze jetzt umsetzen -> einfach freshestweb fragen :-)

[btnsx id=“875″]

Über eine Bewertung des Blogposts wĂŒrden wir uns sehr freuen :)
Digitales Marketing in China Overall rating: 5 out of 5 based on 4 reviews.
Name
Email
Review Title
Rating
Review Content